E-Mail: bauchfettweg123@gmail.com

Dicker Bauch, wie loswerden?

 

dicker Bauch
dicker Bauch

Den dicken Bauch loswerden?  Das geht keinesfalls, wenn wir spontan essen, also nach Lust und Laune und zwischendurch, dann signalisiert uns das, dass wir eigentlich keinen körperlichen Hunger haben . Vielleicht sind wir nur gelangweilt oder sehen etwas Leckeres. Dieses “spontane” Essen zieht aber nach sich, dass überflüssige Kalorien in Fett umgewandelt werden. Und es entsteht u.a. ein dicker Bauch. Der Körper hat bereits genug Energie und speichert das “Mehr” erst einmal für schlechte Zeiten ab. Es gibt dann nur eine Möglichkeit: unser dicker Bauch muss weg!Natürlich müssen wir uns nicht alles verkneifen, was uns mit leckeren Gerüchen um die Nase schwirrt. Es darf absolut auch sein, sich etwas “Ungesundes” zu gönnen. Wenn dauernd über uns die Frage hängt: “wie können wir unseren dicken Bauch loswerden”,  ist das frustrierend. Aber eigentlich wird es nur dann ungesund, wenn wir ein schlechtes Gewissen haben und wir die dazu passenden Gefühle hervorheben. Macht sich hingegen ein wohliges Gefühl breit in uns, nachdem wir eine Nascherei vertilgt haben, dann schadet es uns nicht so sehr. Es darf nur nicht zur Gewohnheit werden.

Wie können wir den dicken Bauch loswerden?

Unseren Plan: endlich wieder rank und schlank zu werden,  wollen wir lieber mit Lust angehen und innerlich schon das Ergebnis vor Augen sehen. Vielleicht nicht das ganz große Ziel zunächst, sondern in kleineren Abschnitten. Da freut uns schon jeder erreichte Schritt, um am Ball zu bleiben. Deshalb bringen wir ein bißchen Ordnung in unser Leben, damit eine neue Gewohnheit eingeschlagen werden kann. Und wir freuen uns darauf, endlich das Thema “wie können wir den dicken Bauch loswerden” als erledigt betrachten zu können.

Es fängt immer damit an, auf seinen Körper zu hören. Nach einer gesunden Nachtruhe stellt sich eigentlich ganz natürlich der Wunsch nach einem Frühstück ein. Dieses kann man nach eigenem Gusto zubereiten. Wir sind alle unterschiedlich und müssen deshalb auch nicht nach einem strikten Plan bestimmte Lebensmittel essen. Das, wonach der Körper verlangt, das ist auch gut dafür, dass unser dicker Bauch verschwindet.

Es geht ja schließlich nur um uns selbst und nicht um andere, die ganz eigene Ideen haben. Wenn wir unsere Tagesaktivitäten ausüben, dann kommt irgend wann auch wieder ein Gefühl nach körperlichem Hunger, nämlich so um die Mittagszeit. Das sollten wir nicht unbeachtet lassen. Es kann ja eine leichte Mahlzeit sein und nichts Opulentes. Und das stört keinesfalls unseren Plan, unser “dicker Bauch” muss für immer weg. Wer es sich leisten kann, macht ein Nickerchen von 10-15 Minuten. Das erfrischt und lässt zu, dass wir für den weiteren Tagesverlauf mit Energie ausgerüstet sind.

Zum Plan gehört dann auch ein Abendessen. Und auch hier ist das sogenannte Erbsenzählen nicht notwendig. Was schmeckt uns am besten und womit fühlen wir uns nicht zu sehr belastet. Danach wählen wir aus, und unsere Körperstimme sagt uns schon, wann wir aufhören sollen. Aber innehalten müssen wir schon. Sonst hören wir ja nicht das, was uns unser Körper signalisiert.  Und wenn wir uns am wohlsten fühlen, dann haben wir richtig und achtsam gegessen. Der Körper pendelt sich selbst ein, d.h. neue Gewohnheiten sind entstanden und wir können ganz gelassen abwarten, dass wir in absehbarer Zeit die Frage, wie können wir den dicken Bauch loswerden, nicht mehr auf der Tagesordnung haben.

 

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Genau das ist auch meine Meinung. Ein Plan beinhaltet keinen Zwang, denn das führt zu Frust.

  2. Ich denke, dass sich das Gesamtpacket “Ernährungsumstellung nach Plan” nennt, worin auch das planvolle essen mit drin ist.

    Leider wird unter Plan heutzutage ein Zwang oder gar ungewollte Maßnahmen verstanden.

    Gesundes Essen und planvolles Abnehmen ist jedoch was anderes. Denn es ist kein Zwang, sondern der besondere Weg, gesund und effektiv (und gleichzeitig planvoll) abzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen